Cesar Milan – weil ichs nicht mehr hören kann!

24 Mrz
Geht es um das Zusammenleben mit Hunden kommt eins um Hunde“erziehung“ und damit früher oder später um „Cesar Milan“ nicht herum. Der selbsternannte „Hundetrainer“ aus den USA wird immernoch vergöttert und weiterempfohlen, obwohl längst bekannt ist, dass er mit veralteten Dominanz-Theorien arbeitet, Stachelhalsbänder und Elekroschocks benutzt und auf verschiedene Arten körperlich und psychisch Gewalt ausübt.
Wer sich für ein Zusammenleben mit Hunden entscheidet sollte dies im Gegenseitigen Respekt tun, und nicht auf Unterdrückung und Gewalt basierend.

Wenn die Methoden nur, wie oft behauptet, in „Ausnahme bei hoffnungslosen Fällen“ angewendet werden, frage ich mich wieso sie im Fernsehen gezeigt werden. Und gerade bei solchen „hoffnungslosen Fällen“ ist es umso wichtiger dir Ursache des Problems zu lösen und nicht die Symptome mit Gewalt zu unterdrücken.

Ergänzung – 18.06.2014

Traurigerweise hat am 12.06.2014 selbst die jungle world, eine Zeitung mit emanzipatorischen Anspruch, Cesar Milan interviewt und ihm viel zu viel Raum zur positiven Selbstdarstellung gegeben und dabei kaum kritisch hinterfragt. Wieder einmal werden andere Spezien in der Utopie einer befreiten Gesellschaft außen vor gelassen. Wenn sie uns nicht gerade dienen um Lebensmittel, Kleidung und andere Produkte für Menschen zu werden oder zu produzieren, sollen sie als Haustiere herhalten und gefälligst nach Menschenwillen funktionieren.
Speziesismus lässt sich mit einer zu Ende gedachten Theorie der befreiten Gesellschaft einfach nicht vereinbaren, und deswegen haben Menschen wie Cesar Milan nichts einer solchen Zeitschrift zu suchen. Noone is free until all are free!

Und viel mehr gibt es da für mich nicht zu sagen, denn Bilder sprechen mehr als tausend Worte….

Bericht im US-TV inklusive Elektro-Schock Einsatz:
Folge mit Stachelhalsband, bewusst an die empfindlichste Stelle am Körper gelegt. Ist auf spanisch aber die Anfangs-Bilder und dann ab 5.20 Minuten reichen völlig aus. Dieser Hund ist NICHT therapiert, sondern nun eine tickende Zeitbombe die nun eine wirklich gute Therapie braucht.
Negatives vs positives Training: https://www.youtube.com/watch?v=buUHYM9ymc8
Und wer so wenig Ahnung von Hunden hat, wird auch schonmal gebissen….
Diesen Hund nach so vielen Beschwichtigungs- und Warnsignalen noch zum beißen zu bringen ist schon fast ne Kunst für sich! https://www.youtube.com/watch?v=wiSS97ve2Iw
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: